AKTUELLE WETTBEWERBE


OFFENER REALISIERUNGSWETTBEWERB MIT VORHERIGER BEKANNTMACHUNG
"NEUBAU - VOLKSSCHULE ASPERHOFEN"

 

Zweistufiger Realisierungswettbewerb

Das Verfahren wird als EU-weiter, offener, zweistufiger, anonymer Realisierungswettbewerb mit vorheriger Bekanntmachung ausgeschrieben.

Der Wettbewerb hat in der 1. Verfahrensstufe die Erarbeitung von ersten konzeptionellen Überlegungen hinsichtlich des vorgesehenen Neubaus der Volksschule Asperhofen zum Gegenstand. Ziel ist die Auswahl von maximal fünf TeilnehmerInnen für die 2. Verfahrensstufe. Jene TeilnehmerInnen, welche durch das Preisgericht für die 2. Verfahrensstufe ausgewählt werden, haben sodann gleichsam als Vertiefung und Konkretisierung ein detailliertes Realisierungskonzept zum Neubau des Schulgebäudes zu erstellen.

Die Ausschreibungsunterlagen sind frei zugänglich und unter nebenstehendem Link abrufbar.

Ergänzungen zu den Ausschreibungsunterlagen (z.B. Fragebeantwortungen) werden ebenfalls zu gegebener Zeit auf dieser Seite zum Download zur Verfügung gestellt.
Zur direkten Benachrichtigung per E-Mail über diese Informationen sowie aus organisatorischen Gründen bitten wir die TeilnehmerInnen um Registrierung über das in den Ausschreibungsunterlagen zur Verfügung stehende Formular.

Ergänzung hinzugefügt (06.04.2018): Fragebeantwortung, Bestandspläne der derzeitigen Volksschule, Lage- u. Höhenplan (siehe Download)


NICHT OFFENER STÄDTEBAULICHER IDEENWETTBEWERB MIT VORHERIGER BEKANNTMACHUNG
"ORTSZENTRUM MICHELHAUSEN"

 

Städtebaulicher Ideenwettbewerb

Das Verfahren wird als österreich-weiter städtebaulicher Ideenwettbewerb mit vorheriger Bekanntmachung ausgeschrieben.

Gegenstand des Wettbewerbes ist die Erlangung von städtebaulichen und freiraumplanerischen Konzepten für die Neustrukturierung des Ortszentrums der Marktgemeinde Michelhausen. Dabei werden qualitätsvolle, funktionale und gestalterische Lösungen einerseits für mögliche partielle Neubebauungen sowie die bestehende Bebauung, andererseits aber auch für die bestehenden und neu angedachten öffentlichen Räume erwartet.

Ziel ist es hierbei Rahmenbedingungen für die künftigen Festlegungen des Flächenwidmungsplans zu definieren.

Die Bewerbungsunterlagen der potentiellen TeilnehmerInnen am Wettbewerb müssen bis 13. Februar 2018, 16:00 Uhr in einem verschlossenen Kuvert mit der Aufschrift:

Bewerbung zum städtebauliche Ideenwettbewerb „Ortszentrum Michelhausen“

in der Anlaufstelle für das Verfahren

ZT-Büro DI Herbert Liske Ingenieurkonsulent für Raumplanung und Raumordnung Kaiser Franz Josef-Ring 6/4 2500 Baden

einlangen. Es werden ausschließlich vollständige und mit allen geforderten Nachweisen versehene Teilnahmeanträge bewertet. Verspätet eingereichte Teilnahmeanträge werden nicht berücksichtigt.


OFFENER REALISIERUNGSWETTBEWERB MIT VORHERIGER BEKANNTMACHUNG
"SANIERUNG UND ERWEITERUNG VOLKSSCHULE STADTGEMEINDE GROSS-ENZERSDORF"

 

Zweistufiger Realisierungswettbewerb

Das Verfahren wird als EU-weiter, offener, zweistufiger, anonymer Realisierungswettbewerb mit vorheriger Bekanntmachung ausgeschrieben.

Der Wettbewerb hat in der 1. Verfahrensstufe die Erarbeitung von ersten konzeptionellen Überlegungen hinsichtlich der vorgesehenen Sanierung und Erweiterung der Volksschule Groß-Enzersdorf zum Gegenstand. Ziel ist die Auswahl von mindestens fünf TeilnehmerInnen für die 2. Verfahrensstufe. Jene TeilnehmerInnen, welche durch das Preisgericht für die 2. Verfahrensstufe ausgewählt werden, haben sodann gleichsam als Vertiefung und Konkretisierung ein detailliertes Realisierungskonzept zur Sanierung und Erweiterung des bestehenden Schulgebäudes zu erstellen.

Die Ausschreibungsunterlagen sind frei zugägnglich und unter nebenstehendem Link abrufbar.

Ergänzungen zu den Ausschreibungsunterlagen (z.B. Fragebeantwortungen) werden ebenfalls zu gegebener Zeit auf dieser Seite zum Download zur Verfügung gestellt.
Zur direkten Benachrichtigung per E-Mail über diese Informationen sowie aus organisatorischen Gründen bitten wir die TeilnehmerInnen um Registrierung über das in den Ausschreibungsunterlagen zur Verfügung stehende Formular.

ZULETZT ABGESCHLOSSENE VERFAHREN


OFFENER REALISIERUNGSWETTBEWERB MIT VORHERIGER BEKANNTMACHUNG
"STADTSÄLE UND BURGHOFAREAL GROSS-ENZERSDORF"

1. Preis: Mag.arch.Dr. Christian Kronaus / Büro für Landschaftsarchitektur – DI Dr. Christine Rottenbacher


NICHT OFFENER STÄDTEBAULICHER IDEENWETTBEWERB MIT VORHERIGER BEKANNTMACHUNG
"ENTWICKLUNGSGEBIET STADIONSTRASSE WIENER NEUSTADT"

1. Preis: Albert Wimmer ZT-GmbH / Martha Schwartz Partners Ldt. / AXIS Ingenieurleistungen ZT-GmbH


VERHANDLUNGSVERFAHREN "GEMEINDEZENTRUM LANZENKIRCHEN"

1. Preis: EBG / Franz Architekten / Sue Architekten


REALISIERUNGSWETTBEWERB „WIEN 20., DRESDNER STRASSE"

1. Preis Bauplatz Dresdner Straße 84: Hoffmann Janz Architekten

1. Preis Bauplatz Dresdner Straße 90: querkraft architekten


REALISIERUNGSWETTBEWERB „ORTSZENTRUM - LANZENKIRCHEN“

1. Preis: 3:0 Landschaftsarchitektur / Franz Architekten / Rosinak & Partner


REALISIERUNGSWETTBEWERB „WIEN 3., LANDSTRASSER HAUPTSTRASSE / RENNWEG"

1. Preis: ARGE goya MAGK urban architekten / YEWO landscapes / Rosinak & Partner


WETTBEWERB „TREMLHOF BAD VÖSLAU"

1. Preis: ALPENLAND / SUPERBLOCK / Land.In.Sicht Landschaftsplanung